DiaPat-CoV-50 Test

DiaPat-CoV-50 Test zur Vorhersage eines schweren COVID-19 Verlaufes!

Warum ist der Test so wichtig?

N u r im Frühstadium der SARS-CoV-2 Infektion kann durch eine Therapie ein schwerer Verlauf, der auch tödlich sein kann, verhindert werden. Der DiaPat-CoV-50 Test ist die einzige validierte Möglichkeit den Verlauf von Covid-19 vorherzusagen, um eine entsprechende Therapie* rechtzeitig zu beginnen.

* Mögliche Therapien in der Anfangsphase der Infektion: Remdesivir und insbesondere monoklonale Antikörper gegen SARS-CoV-2 sind nur sehr begrenzt vorhanden. Diese Therapeutika stehen daher nur Patienten mit einem vorhersehbaren schweren Verlauf von Covid-19 zur Verfügung.

 

Wie wird der Test durchgeführt?

Sie bestellen den DiaPat-CoV-50 Test hier.

Die Durchführung ist im Detail hier beschrieben. Sie geben eine Urinprobe bei Ihrem Arzt im geeigneten Behälter ab und fordern den Versand an (siehe Durchführung). Die Urinprobe wird per Express-Kurier an uns gesendet. Nachdem wir Ihre Urinprobe erhalten haben, wird das Testergebnis am Folgetag an Ihren Arzt (und bei Anforderung an Sie in Kopie) übermittelt.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an die Hotline: 0511-55 47 44 44 (Montag – Freitag: 08:00-18:00 Uhr)

oder unter: arztinfo@diapat.com

 

Häufig gestellte Fragen

  • Für wen ist der DiaPat-CoV-50 Test geeignet?

Der Test ist ausschließlich für Patienten geeignet, bei denen durch einen positiven PCR-Tests eine SARS-CoV-2 Infektion nachgewiesen wurde. Bei einer Harnwegsinfektion oder Nierensteinen kann der Test nicht durchgeführt werden.

  • Wie funktioniert der DiaPat-CoV-50 Test?

Beim DiaPat-CoV-50 Test werden in Ihrem Urin bestimmte Eiweiße (Proteine) untersucht, die auf einen schweren Covid-19 Verlauf hinweisen. Nur mit dem DiaPat-CoV-50 Test kann ein schwerer Verlauf direkt nach Infektionsnachweis vorhergesehen werden.

  • Ist der Test in Deutschland zugelassen?

Ja, der DiaPat-CoV-50 Test hat seit Anfang 2021 eine reguläre Zulassung.

  • Wie sicher ist der Test?

Der DiaPat-CoV-50 Test kann den Verlauf einer SARS-CoV-2 Infektion mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit nachweisen (Sensitivität: 85%, Spezifität: 73%). Eine 100- prozentige Sicherheit kann kein Test garantieren.

  • Was passiert bei einem positiven Ergebnis?

Personen mit einem positiven Ergebnis haben ein hohes Risiko eines schweren Covid-19 Verlaufes, was wahrscheinlich Intensivpflege und lebenserhaltende Maßnahmen erfordern wird. Da die Behandlungsoptionen vielfältig sind und eine schnelle Entscheidung in den Vordergrund zu stellen ist, kann die konkrete Art der Behandlung erst nach positivem DiaPat-CoV-50 Testergebnis entschieden werden. Eine rasche Behandlung, mit z.B. monoklonalen Antikörpern, ist auf jeden Fall notwendig. Bitte setzen Sie sich deshalb schnellstmöglich mit Ihrem behandelnden Arzt in Verbindung.

  • Bekomme ich die Kosten des DiaPat-CoV-50 Test ersetzt?

Der DiaPat-CoV-50 Test ist momentan für Selbstzahler. Wenn Sie Ihren DiaPat-CoV-50 Test bei uns buchen, erklären Sie sich einverstanden, die Kosten mit der Buchung selber zu tragen. Ob Sie die Kosten des DiaPat-CoV-50 Tests im Nachgang ersetzt bekommen, sollten Sie mit Ihrer Krankenversicherung abklären. Hierzu stellen wir Ihnen auf Wunsch eine Rechnung aus.

  • In welcher Form erhalte ich das Testergebnis?

Am Folgetag nach Probeneingang in unserem Labor erhält Ihr behandelnder Arzt (und bei Anforderung auch Sie in Kopie) eine e-mail mit Ihrem Ergebnisbrief.

  • Woran kann es liegen, dass ich nach 24 Stunden noch kein Testergebnis bekommen habe?

Falls Sie nach mehr als 24 Stunden noch kein Testergebnis bekommen haben, kontaktieren Sie uns bitte über arztinfo@diapat.com und wir werden Ihnen schnellstmöglich antworten.

Ein fehlendes digitales Testergebnis kann folgende Gründe haben:

– die bei der Anmeldung angegebene e-mail-Adresse war nicht korrekt,

– die Email ist im Spam-Ordner gelandet,

– es gab ein technisches Problem.

Corona-News

Prospektive, evidenzbasierte Studie erfolgreich abgeschlossen!

Die vom Bundesministerium für Gesundheit gefördert Crit-CoV-U Studie, an der 21 klinische Zentren aus Europa beteiligt waren, konnte erfolgreich abgeschlossen werden. In der Studie wurde der prognostische Wert des DiaPat-CoV-50 Tests in 1012 Patienten geblindet, prospektiv, multizentrisch untersucht. Dies ist die weltweit bisher einzige Studie, welche eine Methode zur signifikanten Vorhersage des Verlaufs einer Covid-19 Erkrankung erfolgreich getestet hat.


Im Rahmen der Crit-CoV-U Studie wurde nachgewiesen, wie auch im Bericht dargestellt, dass die Vorhersage für die 3 Endpunkte:

  1. Tod,
  2. Verschlechterung der klinischen Situation (Erhöhung des WHO Grades)
  3. kritischer Verlauf (WHO Grad 6 oder höher)

nur durch den DiaPat-CoV-50 Test mit höchster Signifikanz möglich ist!

Das Alter des Patienten hat eine gewisse Vorhersagekraft, die erreicht aber bei weitem nicht die des DiaPat-CoV-50 Tests. Die anderen Variablen wie z.B. BMI, Komorbiditäten, Nierenfunktion, Diabetes, etc. erreichen keine Signifikanz neben dem DiaPat-CoV-50 Test.


Damit ist an der prospektiven Crit-CoV-U Studie an 1012 Patienten bewiesen, dass nur der DiaPat-CoV-50 Test eine Vorhersage des schweren Covid-19 Verlaufs mit höchster prognostischen/ diagnostischen Güte erlaubt. Es gibt keine Variablen oder Tests, die in einer prospektiven Studie ein vergleichbares Ergebnis zeigen konnten. Die Validität des DiaPat-CoV-50 Tests wurde durch diese Studie unzweifelhaft und voll umfänglich demonstriert.


Es steht damit nun ein validierter und zugelassener Test zur Verfügung, um schwere Verläufe einer Covid-19 Erkrankung vorherzusagen, und durch geeignete und frühzeitige Behandlung diese und damit den möglichen Tod der Patienten zu verhindern.


Der DiaPat-CoV-50 Test kann einfach durchgeführt werden. Das Ergebnis wird spätestens 24 Stunden nach Eingang der Probe im Testlabor an den behandelnden Arzt übermittelt, der danach unverzüglich die möglichen notwendigen therapeutischen Schritte einleitet.

 

Wissenswertes

Der DiaPat-CoV-50 Test zur frühen Erkennung des Komplikationsverlaufs nach Covid-19 Erkrankung und dessen rechtzeitigen Verhinderung darf von jedem Arzt in Deutschland nun vorgenommen werden.

Am 01.07.2020 startete die "Crit-CoV-U"-Studie, die vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) begleitet und mit den STAKOB-Zentren des Robert-Koch-Institutes zusammen durchgeführt wurde. Auf Basis der hervorragenden Ergebnisse der Valdierung des DiaPat-CoV-50 Tests an 327 Covid-19 Patienten, wurde am 30.12.2020 vom BfArM eine Sonderzulassung nach § 11 Abs. 1 MPG erlassen. Am 22.01.2021 erfolgte dann auch die reguläre Zulassung des DiaPat-CoV-50 Tests. Die ersten Ergebnisse der Studie waren seit dem 23.02.2021 auf dem LANCET Pre-Print Server veröffentlicht. Seit dem 03.05.2021 ist das akzeptierte Paper auf der Seite des Lancet-Journals EClinicalMedicine einzusehen: https://doi.org/10.1016/j.eclinm.2021.100883

 

Covid-19 Pandemie effizient bekämpfen, auch mittels klinischer Proteomanalyse