Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Pressemitteilung

DiaPat/Roche Kooperation zur Evaluierung der Wirksamkeit von Medikamenten.

Einsatz von DiaPat® in einer multizentrischen Medikamentenstudie (Valcyte) zur Beurteilung der Nierenfunktion und zum Nachweis der besseren Therapiestrategie: prophylaktisch (vorbeugend) bzw. frühest mögliche Therapie einer Cytomegalievirus (CMV) Infektion mit Valcyte®

Mit DiaPat gelingt die Bestimmung des Zustandes der Niere und die Vorhersage einer Abstoßungsreaktion durch die alleinigen Untersuchung von Urinproben im Verlauf nach Transplantation ohne Risiko für den Patienten. Eine genaue Beurteilung des Stadiums der Erkrankung und auch der Nachweis des Ansprechens auf Therapie gelingt durch die Analyse der Urinprobe.


Nierentransplantation und Virusinfektionen

Der völlige Verlust der Nierenfunktion kann heute durch Blutwäsche (Dialyse) oder, falls ein entsprechendes Spenderorgan vorhanden ist, durch die Transplantation einer Niere behandelt werden. Die Transplantation der Niere wird seit vielen Jahren erfolgreich durchgeführt, wobei das Hauptprobleme eine frühzeitige Abstoßung ist. Eine frühzeitige Abstoßung kann durch Infektionen mit Viren (v.a. Cytomegalie-Virus (CMV) ) hervorgerufen werden. Gegen diese Virusinfektionen gibt es Medikamente wie z.B. Valcyte. In einer multizentrischen deutschlandweiten Studie wird der Einsatz dieses Medikamentes als Prohylaxe (Vorbeugung) der Infektion im Vergleich zur frühest möglichen Therapie (bei Erkennen der Virusinfektion) durchgeführt. Ein Endziel dieser Studie ist, das Überleben der transplantierten Niere zu verlängern. DiaPat hat im Rahmen dieser Studie die Aufgabe übernommen, den Zustand des Transplantates an Hand von DiaPats (Protein Mustern) zu bestimmen. Somit wird ein genauer und engmaschiger Vergleich der Patienten mit vorbeugender Valcyte Behandlung mit denen, die eine frühest mögliche Therapie der nachgewiesen Infektion erhalten, ermöglicht.

Gemeinsam mit Hoffmann la Roche und Herrn Prof. Kliem (Direktor der Abteilung Nephrologie; Hannoversch Münden) wird die Erstellung von DiaPats bereits jetzt im Rahmen von Multizentrischen klinischen Studien eingesetzt.

Erstellt 10/12/2003 von Redakteur
Facebook teilen Twittern   
>> Diese Seite weiter empfehlen! <<