Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

Prostatakrebs

1. PSA-Test positiv, PSA-Wert erhöht, Prostatakrebs? Was nun?  
2. PCa-PROteom Test von DiaPat®: Wie funktioniert das? Was kann der Test?
3. Prostatakrebs: Was sollte ich wissen?
4. Früherkennung Schritt für Schritt: unser Expertenrat.
5. PCa-PROteom Test von DiaPat®: Wie und wo kann ich den machen?
6. PCa-PROteom Test von DiaPat®: Vertrauen ist gut. Kontrolle ist besser.

 

1. PCa-PROteom Test von DiaPat®:
    PSA-Test positiv, Prostatakrebs? Was nun?  

Der PCa-PROteom Test ist ein neuartiger, nicht invasiver Urintest im Rahmen der gezielten Früherkennung von Prostatakrebs (PCa). Der Test ist die systemerweiternde Empfehlung zum Verifizieren und Absichern eines aus positiven PSA-Test-Ergebnissen resultierenden Anfangsverdachts auf ein Prostatakarzinom. Der PCa-PROteom Test setzt auf positive Ergebnisse des PSA-Tests, erhöhte PSA-Werte, auf und gibt dem Arzt ohne Eingriff, also vor einer Biopsie, entscheidend mehr objektive Diagnosesicherheit. Auch im Falle einer als Screening vorhergegangenen auffälligen digital-rektalen Vorsorgeuntersuchung der Prostata.

 

2. PCa-PROteom Test von DiaPat®: Wie funktioniert die Früherkennung? Was kann der Test?

Mehr Diagnosesicherheit bei positivem PSA-Test: Der PCa-PROteom Test analysiert 12 Proteine im Prostatasekret des Erststrahlurins. Das Ergebnis vergleicht der Test anschließend mit einem Referenzmuster prostatakrebsspezifisch veränderter Proteine, sogenannten Biomarkern. Habe ich ein Prostatakarzinom, ja oder nein? Das abschließende PCa-PROteom Testergebnis beantwortet so die Frage mit hoher Genauigkeit (Sensitivität 86 % - 91 %, Spezifität 59 % - 69 %). Im Umkehrschluss: Der PCa-PROteom Test hilft außerdem, falsch positive Befunde auf Prostatakrebs (Mann ist trotz positiven PSA-Tests gesund.) weitgehend zu vermeiden. Alles, ohne zuvor per Biopsie eine Gewebeprobe im Rahmen der Prostatakrebs-Früherkennung bzw. Vorsorgeuntersuchung nehmen zu müssen.

 

3. Prostatakrebs: Was sollte ich über Auslöser und Symptome wissen?  

Prostatakrebs (PCa) ist eine bösartige Tumorerkrankung der Prostata (Vorsteherdrüse). Bei der Prostata handelt es sich um eine kastaniengroße Geschlechtsdrüse des Mannes, die ein Sekret produziert, welches die Beweglichkeit der Spermien sicherstellt. Die Drüse befindet sich unterhalb der Blase und umschließt den Anfangsteil der Harnröhre. Auf der Rückseite grenzt die Prostata an den Enddarm, von wo die Prostata abgetastet werden kann.

Die Prostata und sie umgebende Organe im Unterleib des Mannes.

Die Erkrankung tritt hauptsächlich nach dem 50. Lebensjahr auf. Das durchschnittliche Erkrankungsalter liegt bei 72 Jahren. Risikofaktoren sind neben erblicher Veranlagung u. a. Übergewicht, ungesunde Ernährung und Bewegungsmangel. Obwohl im Frühstadium der Erkrankung normalerweise keine akuten Symptome auftreten, gibt es dennoch Anzeichen, die Sie beachten sollten: Probleme beim Wasserlassen können ein Hinweis auf Prostatakrebs sein. Schmerzhaftes Wasserlassen oder Schmerzen beim Samenerguss, schwacher Harnstrahl, gefühlt übermäßig häufiger Harndrang oder Blut im Urin bzw. in der Samenflüssigkeit zählen weiterhin zu möglichen Symptomen.

 

4. Früherkennung Schritt für Schritt: unser Expertenrat. 

Die erste Früherkennungs- bzw. Vorsorgeuntersuchung auf Prostatakrebs ist in den meisten Fällen das Bestimmen des Prostataspezifischen Antigens im Blut (PSA-Test) oder eine digital-rektale Untersuchung (DRU). Doch ein positives PSA-Test-Ergebnis muss noch lange nichts heißen. Auch eine entzündete Prostata (Prostatitis), ein akuter Harnwegsinfekt, Eingriffe an der Prostata oder Blase, sogar Sex oder Fahrradfahren kann den PSA-Wert erhöht haben. Genauso kann eine gutartige Vergrößerung der Prostata (benigne Prostatahyperplasie) hinter einem DRU-Fund stecken. Der PCa-Pro-Test gibt Ihnen an dieser Stelle weitestgehende Gewissheit in alle Richtungen. Im direkten Vergleich zu anderen Methoden bzw. Tests mit, nachgewiesen, deutlich höherer Genauigkeit. Und gegenüber einer Biopsie noch dazu völlig schmerzfrei und risikolos.

Diagnoseweg-Empfehlung: Prostatakrebs-Früherkennung bei positivem PSA-Test.

Prof. Dan Theodorescu, Universität Colorado

"Die Bestimmung eines Protein-Musters anstelle einzelner krankheitsspezifischer Proteine zeichnet diesen diagnostischen Ansatz als besonders innovativ aus. Auffällige Befunde wie ein erhöhter PSA-Wert bzw. eine auffällige Tastuntersuchung können mittels des PCa-PROteom Tests zuverlässig abgeklärt werden.“

 

5. PCa-PROteom Test von DiaPat®: Wie und wo kann ich den nach einem PSA-Test machen?  

Zum Bestellen eines PCa-Pro-Tests rufen Sie uns einfach an oder bitten Sie Ihren Hausarzt darum.

In jedem Fall geht der Test ganz einfach: Sie senden uns eine tiefgefrorene Urinprobe und ca. 3 Werktage nach Probeneingang senden wir Ihnen bzw. dem Arzt Ihres Vertrauens das Testergebnis.

Alles, was Sie brauchen, schicken wir Ihnen mit Ihrem PCa-PROteom Test-Paket zu. Alle Details, um die wir Sie sonst noch bitten, damit der Test ein für Sie zuverlässiges Ergebnis liefert, erklären wir Ihnen darin ebenso.

 

6. PCa-PROteom Test von DiaPat®: Vertrauen ist gut. Kontrolle ist besser. 

Der PCa-Pro und weitere Tests von DiaPat® wurden in  klinischen Studien validiert:

Schiffer E, Bick C, Grizelj B, Pietzker S, Schöfer W
Urinary proteome analysis for prostate cancer diagnosis: Cost-effective application in routine clinical practice in Germany
Int J Urol. 2012 Feb;19(2):118-25. doi: 10.1111/j.1442-2042.2011.02901.x. Epub 2011 Nov 22.

Siwy J, Vlahou A, Zimmerli LU, Zürbig P, Schiffer E
Clinical proteomics: Current techniques and potential applications in the elderly
Maturitas. 2011 Mar;68(3):233-44

Schiffer E
Urinary proteomics: ready for prime time in urological cancer diagnostics?
Personalized Medicine 2011, Jan;8 (1): 81-94

Schiffer E.
The 2nd annual oncology biomarkers conference.
Biomark Med. 2009 Apr;3(2):203-9.

Schiffer E, Mischak H, Zimmerli LU
Proteomics in gerontology - current applications and future aspects
Gerontology. 2009;55(2):123-37.

Theodorescu D, Schiffer E, Bauer HW, Douwes F, Eichhorn F, Polley R, Schmidt T, Schöfer W, Zurbig P, Good DM, Coon JJ, Mischak H
Discovery and validation of urinary biomarkers for prostate cancer
PROTEOMICS - Clinical Applications 2008, 2(4): 556-570

Schiffer E
Biomarkers for prostate cancer
World Journal of Urology 2007, 25(6): 557-562

Wittke S, Schiffer E, Bauer HW
Kapillarelektrophorese gekoppelte Massenspektrometrie zur Proteomanalyse: Eine innovative diagnostische Methode bei Prostata- und Blasenkrebs
Der Urologe 2007, 46(7): 733-739

Mischak H
Hochauflösende Proteomanalyse aus Urin in der nicht invasiven Diagnostik von Tumoren und chronischen Erkrankungen
prevention and anti aging 2006, 2(4): 426-435

Theodorescu D, Wittke S, Ross MM, Walden M, Conaway M, Just I, Mischak H, Frierson HF
Discovery and validation of new protein biomarkers for urothelial cancer: a prospective analysis
Lancet Oncol. 2006, 7(3): 230-240

Theodorescu D, Fliser D, Wittke S, Mischak H, Krebs R, Walden M, Ross M, Eltze E, Bettendorf O, Wulfing C, Semjonow A
Pilot study of capillary electrophoresis coupled to mass spectrometry as a tool to define potential prostate cancer biomarkers in urine
Electrophoresis. 2005, 26(14): 2797-2808

Kolch W, Mischak H, Pitt AR
The molecular make-up of a tumour: proteomics in cancer research
Clin Sci (Lond). 2005, 108(5): 369-383

Gem. BfArM - Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte darf der PCa-PROteom Test wie beschrieben angeboten werden.

 


   << Hier können Sie den PCa-PROteom Test von
DiaPat
® bestellen   

[Zurück zur Übersicht]


Facebook teilen Twittern   
>> Diese Seite weiter empfehlen! <<