Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr
Lesen Sie mehr

GvHD - Graft versus Host Disease

Zur Behandlung von Leukämie wird häufig eine Stammzelltransplantation (HSZT) durchgeführt. Bei der Transplantation von Stammzellen werden notwendigerweise auch die Abwehrzellen des Spenders übertragen. Diese können als schwerwiegende Folgekomplikation den Körper des Empfängers angreifen, und die Graft-versus-Host Disease (GvHD), eine "Transplantat-gegen-Wirt-Reaktion" auslösen.

Die akute GvHD Erkrankung (aGvHD) führt bei 35% bis 70% der HSZT Patienten zu schweren Komplikationen, 10% sterben an den Folgen einer GvHD. Die Erkrankung stellt somit die größte Schwierigkeit bei der Nachsorge von HSCT Patienten dar. Die Diagnose der GvHD basiert in der Regel auf der Interpretation von klinischen Symptomen und der Untersuchung von Gewebeproben. Mit Hilfe des DiaPat®-GvHD Tests, der auf der Urin-Proteom-Analyse basiert, kann der Arzt die Abstoßungsreaktion 7 bis 10 Tage vor dem Auftreten von klinischen Symptomen erkennen.

Der DiaPat®-GvHD Test verringert die Anzahl von therapeutischen Eingriffen und damit verbundenen Risiken. Die Früherkennung ermöglicht zudem die rechtzeitige Einleitung einer medikamentösen Behandlung (Gabe von Steroiden) sowie die Kontrolle der eingeleiteten Maßnahmen. Die Sicherheit der Behandlung kann somit ganz wesentlich verbessert werden.

Für die Entwicklung dieser Methode zur Früherkennung der GvHD wurden die DiaPat GmbH und die Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) mit dem Kooperationspreis des Landes Niedersachsen ausgezeichnet.

 

Presseartikel

 

Wissenschaftlich belegt durch:

Weissinger EM, Mischak H, Ganser A, Hertenstein B
Proteomic patterns predict acute graft-versus-host disease after allogeneic hematopoietic stem cell transplantation.
Blood 2007; 109: 5511-5519

 

Kaiser T, Kamal H, Rank A, Kolb HJ, Holler E, Ganser A, Hertenstein B, Mischak H, Weissinger EM
Proteomics applied to the clinical follow-up of patients after allogeneic hematopoietic stem cell transplantation.
Blood 2004; 104: 340-349

 

 

Facebook teilen Twittern   
>> Diese Seite weiter empfehlen! <<